Schachklub Glarus - der Treffpunkt für Schachfreunde im Glarnerland

Schach spielen im Glarnerland - mach mit!

Wir spielen Schach:

zum Plausch und an Turnieren,

jeder für sich und in der Mannschaft,

lang & ernsthaft und in wilden Blitzpartien,

Ambitionierte und Hobbyspieler

am Tag und in der Nacht...

stop, das letzte ist übertrieben:

Wir spielen am Montag Abend ab 20 Uhr im Saal des Hotels Stadthof in Glarus

Bitte aufgrund der speziellen Bedingungen frühzeitig im Spiellokal erscheinen.

Schachinteressierte aller Spielstärken sind bei uns willkommen!

Fabian Bänziger wird an der Schweiz. Einzelmeisterschaft sehr guter Dritter

Nachdem er bis zwei Runden vor Schluss in Führung lag, musste sich Fabian Bänziger in den Schlussrunden noch vom Seriensieger und Grossmeister Jo Gallagher überholen lassen. Und der wie Fabian ebenfalls mit einer stolzen ELO-Performance von beinahe 2500 Punkten mit 4 Siegen, 4 Unentschieden und 1 Niederlage punktgleiche Junior Arcuti klassierte sich dank der besseren Feinwertung ebenfalls vor Fabian. Der Schachklub Glarus gratuliert Fabian für das hervorragende Resultat. Weniger erfolgreich war Olga Kurapova bei den Frauen unterwegs. Sie belegte als Startnummer 7 den undankbaren 9. und letzten Tabellenrang.

Hauptversammlung 2021: Präsident Fritz Bolliger blickt im Jahresbericht auf das durch Corona geprägte Jahr 2020 zurück

Dank etwas Mut, viel Glück und einem perfekten Timing konnte auch die diesjährige Hauptversammlung unter Corona-Schutzbedingungen physisch durchgeführt werden. Das gewichtigste Traktandum war der Jahresbericht des Präsidenten, in dem Fritz Bolliger auf ein turbulentes Jahr 2020 zurückblickte. Trotz aller Einschränkungen, Lockdowns und einem Zusammenbruch des bis anhin so erfolgreichen Jugendschachkonzepts konnte er mit einem gewissen Stolz darauf hinweisen, dass der Schachklub Glarus immer aktiv und präsent war. Die Mitglieder wurden laufend informiert und der Klubbetrieb ruhte 2020 "nur" von Ende März bis nach den Sommerferien. Das Schnellschachturnier im August sowie die Klubmeisterschaft mit Start im September konnten im Präsenzschach-Modus an den Klubabenden durchgeführt werden. Im Jugendschach gelang auf der Basis eines komplett neuen Konzepts ein erfolgreicher Neustart. Und auch die Lokalfrage konnte trotz der zeitweiligen Schliessung des Hotels Stadthof sehr gut gelöst werden. Ein kurzer Ausblick auf das Jahr 2021 (wobei da schon eine Rückblick-Komponente für die ersten 5 Monate dabei war) bestätige die Beständigkeit der neu aufgegleisten Aktivitäten, konnten diese doch seit März (Jugendschach) und Mai (Klubabend mit Fortsetzung der Klubmeisterschaft) wieder aufgenommen werden. Eine sehr aktive und erfolgreiche Medienarbeit (u.a. mit dem Fernsehauftritt unseres Präsidenten im Juni 2021), die Teilnahme beim Migros-Support your Sport-Programm, zwei Schachnachmittage im Rahmen des Glarner Ferienspass mit Warteliste aufgrund der grossen Nachfrage und die Vorfreude auf die nun endlich startende SMM-Saison rundeten den umfassenden Bericht ab.

 

Die übrigen Traktanden wie Turnierleiterbericht (deutlich kürzer als auch schon), Siegerehrungen, Rechnungsabnahme, Budget, Festsetzung der Jahresbeiträge, Wahlen und Ernennung von Freimitgliedern wurden im Anschluss zügig abgehandelt, so dass nach 75 Minuten zum Nachtessen übergegangen werden konnte. 

 

Das anschliessende HV-Blitz wurde von Jan Selinga mit 8 Punkten aus 10 Partien vor dem amtierenden Klubmeister Volker Horn (7 1/2 Punkte) und dem amtierenden Schnellschachmeister Martin Dürst (7 Punkte) gewonnen. Jan durfte somit einmal mehr die Werner Weibel-Trophy für ein weiteres Jahr nach Hause nehmen. Herzliche Gratulation!

Fritz Bolliger im Fernsehinterview zum Thema Schach

Jugendschach im Glarnerland: es ist viel los!

Langsam nimmt der Schachsport im Kanton Glarus wieder Fahrt auf! 40 Kinder besuchten das Angebot des SK Glarus anlässlich des Ferien(s)Pass in der Kanti Glarus. Seit Anfangs März findet in der Schachschule und am Schülerschachtreff Präsenzunterricht statt. 

 

Die beiden Schachanlässe vom 7. und 14. April anlässlich des Ferien(s)Pass in der Kanti Glarus haben eindrücklich gezeigt, dass Schach bei den Jugendlichen einen richtigen Boom erlebt. 40 Kinder (leider konnten nicht alle Interessierten berücksichtigt werden) folgten der Einladung des SK Glarus, sich drei Stunden mit Schach zu befassen, das Spiel entdecken und Gelerntes auszuprobieren. Unter der fachkundigen Leitung von Martin Dürst und seinen Helferteam wurden die Schulferien im spassigen Rahmen bereichert.

 

Das Gelernte vertiefen

 

Der SK Glarus bietet allen Schülern und Jugendlichen die Chance, sich mit Schach zu beschäftigen. Seit Mitte März wird am Schülerschachtreff und in der Schachschule wieder unterrichtet. Mit Guido Neuberger hat der SK Glarus einen erfahrenen Trainer verpflichtet. Im Schachtreff wird das Spiel gelernt. In der Schachschule wird das Schach vertieft und die Kinder für das Wettkampfschach vorbereitet.

 

 

Der Schülerschachtreff und die Schachschule finden regelmässig am Donnerstag, zwischen 17.00 h und 19.00 h im Zimmer 79 der Kanti Glarus statt. Über die jeweilige Durchführung informiert die Homepage des SK Glarus. Eine Anmeldung ist erforderlich!

Martin Dürst gewinnt Schnellschachturnier unter speziellen Bedingungen

Das erste wieder durchgeführte klubinterne Turnier nach der Wiederaufnahme des Klubbetriebs nach dem Lockdown war das Schnellschachturnier ("Active Chess"). Bei lediglich sechs Teilnehmern (wobei dieses Turnier in den Vorjahren auch schon lediglich 8 Teilnehmende aufwies) entschloss sich der Turnierleiter, das ursprünglich auf 9 Runden angesetzte Turnier doppelrundig mit 10 Runden durchzuführen. Am ersten geplanten Spielabend schlug aber Corona voll zu. Favorit und Turnierleiter Martin Dürst musste an diesem Tag infolge eines erfolgten Corona-Tests in seinem persönlichen Umfeld, bei dem das Resultat noch nicht vorliegend war, in Selbstquarantäne. Das Turnier startete somit mit 5 Teilnehmenden. Am 2. Spielabend offerierte Martin Dürst dann seinen Kontrahenten, in der Rückrunde (ab Runde 6) einzusteigen und die ersten 5 Partien in Form eines Uhrensimultan (30 Minuten pro Partie) am Ende des Turnier nachzuholen. Alle 5 Teilnehmer fanden diesen Vorschlag gut und willigten sein. So wurde das Turnier mit jeweils 4 Runden an den beiden ersten Spielabenden, gefolgt von den Runden 9 und 10 sowie dem Uhrensimultan als krönendem Abschluss am 3. Spielabend durchgeführt. Martin Dürst gelang es alle Partien der Rückrunde zu gewinnen. Auch im Uhrensimultan musste er lediglich Präsident Fritz Bolliger ein Unentschieden zugestehen. Damit heisst der Glarner Schnellschachsieger 2020 Martin Dürst. Der Pechvogel des Turniers war Nik Bauer, der gleich mehrere klare Gewinnstellungen vergab und am Ende ohne Punkte nach Hause gehen musste.

 

Tabelle nach 10 Runden:

1. Martin Dürst          9 1/2 Punkte

2. Silvio Zai               6 Punkte

3. Fritz Bolliger          5 1/2 Punkte

4. Werner Weibel      4 1/2 Punkte

4. André Stegel         4 1/2 Punkte

6. Nik Bauer              0 Punkte

Simultanvorstellung von Guido Neuberger

Der mit 6 1/2 Punkten aus 8 Partien erfolgreichste Punktesammler von Glarus 1 ist am 27. Januar 2020 im Rahmen des Klubabends des Schachklubs Glarus zu einem Simultan gegen 8 Glarner Gegner (darunter seine beiden Mannschaftskollegen Jan Selinga und Martin Dürst) angetreten. Nach etwas über 2 Stunden Spielzeit und 8 hartumkämpften Partien durfte er sich mit 5 Siegen und 3 Unentschieden (gegen Martin Dürst, Werner Furthmüller und Volker Horn) als Sieger im ungleichen Wettkampf feiern lassen. Herzliche Gratulation!

Die Sieger am Schachtag (v.l.n.r.): Thomas Hofstetter (3.), Jan Selinga (1.), Martin Dürst (2.)

Schachklub Glarus im Fernsehen

Schachklub Glarus; Gründungsmitglied von sportglarnerland.ch
Schachklub Glarus; Gründungsmitglied von sportglarnerland.ch

Triff uns in Facebook

Spiellokal

Hotel Stadthof

Saal 1. Stock

Kirchweg 2, 8750 Glarus

 

Klubabend

Montag, ab 20 Uhr

Der Schachklub Glarus ist Mitglied des Schweizer Schachbundes (SSB).

Wir engagieren uns in der Nachwuchsförderung.

Link zum Schweizer Jugendschach

"die Schulschachprofis"

Information / Kontakt

Fritz Bolliger, Präsident

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

update: 1.08.2021