Bericht vom Schachtag 2016

Zwei Sieger am Glarner Schachtag

 

28 Teilnehmer zwischen 8 und 78 Jahren duellierten sich um den Turniersieg am Glarner Schachtag. Den Turniersieg sicherte sich Slobodan Adzic (Chur), bester Glarner und Glarner Schnellschachmeister wurde Jan Selinga (Linthal).

 

Eins stand am Glarner Schachtag von Anfang an fest: Der Rekordsieger Oswald Bürgi der aus beruflichen Gründen abwesend war, würde diesmal keinen weiteren Titel seiner Sammlung hinzufügen können. Mit Slobodan Adzic (Chur) und Claudio Gloor (Winterthur) waren dafür zwei starke Spieler am Start, die bereit waren, die Nachfolge anzutreten.

Auch der gastgebende Schachklub Glarus stellte starke Spieler, die auf einen Ausrutscher der beiden Favoriten warteten. Nach drei Runden lag Martin Dürst mit drei Siegen gleichauf mit Slobodan Adzic und die beiden trafen aufeinander. In einem dramatischen Match fehlte Martin Dürst eine Sekunde auf der Uhr und Adzic behielt die Führung.

 

Der Turniersieger stand schon nach sechs Runden fest

Während draussen der Föhn durch Glarus rauschte, brauste auch Slobodan Adzic wie ein Sturmwind durch das Turnier. Nach sechs Runden stand er mit dem Punktemaximum bereits als Turniersieger fest. Einzig der Jan Selinga konnte dem Churer in der Letzten Runde ein Bein stellen. Damit brachte sich Selinga auf den zweiten Rang und holte den Titel des Glarner Schnellschachmeisters. Auch wenn der Turniersieg nach Chur ging, die Glarner schlugen sich an ihrem Heimturnier ausgezeichnet. Sie belegten nebst dem zweiten Platz die Ränge 4, 5 und weitere drei in den ersten 10. Mathis Sulzer klassierte sich als bester Junior auf dem 16. Rang. So war auch bei der neunten Austragung der Glarner Schachtag ein Turnier, bei dem Spieler aller Stärke- und Altersklassen miteinander wetteiferten und bei dem auch erstmaligen Turnierteilnehmern schöne Partien gelangen.

 

Schlussstand

1. Slobodan Adzic 6.0 Pt.

2. Jan Selinga 5.5 Pt. 

3. Claudio Gloor 5.5 Pt.

4. Volker Horn 5.0 Pt. 

5. Reto Lusti 5.0 Pt.

6. Peter Wahl 4.5 Pt.

7. Hans Joller 4.0 Pt.

8. Martin Dürst 4.0 Pt.

9. Sergio Gioia 4.0 Pt.

10. Peter Gurtner 4.0 Pt.

11. Hansruedi Höfliger 4.0 Pt.

12. Werner Weibel 4.0 Pt.

13. Tomas Sach 3.5 Pt.

14. Danny Pinggera 3.5 Pt.

15. Werner Furthmüller 3.5 Pt.

16. Mathis Sulzer 3.5 Pt.

17. Fredy Bosshart 3.5 Pt.

18. Silvio Zai 3.0 Pt.

19. Ueli Bär 3.0 Pt.

20. Edwin Lampacher 3.0 Pt.

21. Eberhard Schulz 3.0 Pt.

22. Nik Bauer 3.0 Pt.

23. Walter Tremp 2.5 Pt.

24. Kevin Stahel 2.5 Pt.

25. Beat Elmer 2.0 Pt.

26. Ben Kondzic 2.0 Pt.

27. Elias Vordermann 1.0 Pt.

28. Franco Verdermann 0.0 Pt.

 

Bester Junior:

Mathis Sulzer (Glarus), 3.5

 

 

Triff uns in Facebook

Spiellokal

Hotel Stadthof

Saal 1. Stock

Kirchweg 2, 8750 Glarus

 

Klubabend

Montag, ab 20 Uhr

Der Schachklub Glarus ist Mitglied des Schweizer Schachbundes (SSB).

Wir engagieren uns in der Nachwuchsförderung.

Link zum Schweizer Jugendschach

"die Schulschachprofis"

Information / Kontakt

Fritz Bolliger, Präsident

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

update: 15.09.2018